Willkommen auf meinem Blog. Hier berichte ich als Mama, als Ehefrau, als Konsumentin, als Hobbyfotografin, als immer wieder „Montags-Diätanfängerin“, als Chaotin, als Mensch. Ich freue mich, dass du da bist. Viel Spaß!

Über

img_5087Servus und Grüß Gott! Ich bin Sabrina, 33 Jahre, Ehefrau und Mama eines 2-jährigen, unfassbar tollen Jungen. Hier erfährst du etwas über unseren trubeligen Alltag mit Liebe und Leichtigkeit.

Kontakt

Du hast Fragen, Anregungen, Wünsche oder eine Anfrage, dann schreib mir einfach eine E-Mail an: liebe-trubel-leichtigkeit@gmx.net

Ich freue mich.

Blog

Ja. Ich küsse mein Kind auf den Mund

Ich denke nicht. Ich denke abnormal ist nicht die Geste des Kusses zwischen einer Mutter/ einem Vater und ihrem/ seinem Kind, sondern entscheidend sind die Gefühle, die Gedanken, die Fantasien, die man in diesem Moment empfindet. Und das kann ich sagen, war nie abnormal. Ich spüre Liebe, ich spüre pures Glück, ich spüre Stolz, ich spüre Dank. Aus meiner Logik also, hat dann folglich der das Problem, der das Bild sieht und sich aufregt, weil es pervers sei. Denn derjenige hat ja dann scheinbar beim Anblick dieses Bildes entsprechende Fantasien, dass er erst einmal auf die Idee kommt, dass es verkehrt sei. Oder nicht?